Home Navigationspfeil Ueber uns

Über uns

I. Organisation

Der AKRO WHV-Friesland ist Mitglied im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw e.V.) und ist dort als unterste Ebene einer Reservistenkameradschaft (RK) organisiert.

Weitere aufsteigende Organisationsebenen im VdRBw e.V. sind

- die Kreisgruppe bzw. neu strukturierte Kreisgruppe
   Wilhelmshaven,
- die Bezirksgruppe Weser-Ems (Ende 2007 aufgelöst),
- der Landesverband Niedersachsen,
- und auf Bundesebene das Präsidium des VdRBw e.V.

Das monatliche Mitteilungsorgan des VdRBw e.V. ist die Zeitschrift "LOYAL".

2. Gründung

Der AKRO Wilhelmshaven-Friesland wurde am 13.01.1986 in Wilhelmshaven gegründet. Erste Sondierungen und Vorgespräche mit an einer Gründung interessierten Reseveoffizieren wurden im Jahr 1985 geführt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde Fregattenkapitän der Reserve Hans-Joachim Heine (damals noch Kapitänleutnant der Reserve) gewählt, (heute ist er u.a. Vertragsanwalt des Deutschen Bun-deswehr Verbandes), der das Amt des Vorsitzenden bis zum 16.01.1995 sehr engagiert und erfolgreich ausgefüllt hat. Dafür wurde er zum AKRO Ehrenvorsitzenden berufen.
Zu seinem Nachfolger wurde Kapitän zur See a.D. Jürgen Spiegel gewählt, der den AKRO-Vorsitz bis zum 16.10.2006 wahrgenommen hat. In dieser Zeit stieg die Mitgliederzahl kontinuierlich auf über 60, einschließlich zweier weiblicher Reserveoffiziere.
Seit Oktober 2006 wird der AKRO (zzt. 72 Mitglieder) von Fregattenkapitän a.D. Rolf Domrös geführt.
Der Altersdurchschnitt der Mitglieder liegt bei über 50 Jahre!

3. Partnerschaft

Schon kurz nach Gründung des AKRO beschloss der AKRO-Vorstand, eine Partnerschaft mit der Vereinigung französischer Reserveoffiziere aus Vichy und Umgebung ("Association des Officiers de Reserve en retraite Honoraires de Vichy et sa region") zu begründen.
(Die französische Stadt Vichy war früher schon Partnerstadt der Nordseestadt Wilhelmshaven und diese Städtepartnerschaft wurde intensiv mit Leben ausgefüllt.)
Diese grenzüberschreitende AKRO-Reservisten-Partnerschaft zählt zu der ersten partnerschaftlichen Verbindung, die von einer deutschen Reservistenkameradschaft mit einer Organisation der Vereinigung französischer Reserveoffiziere (UNOR) abgeschlossen worden ist! Beim 10-jährigen Jubiläum dieser Partnerschaft, konnte der AKRO-Vorsitzende im Offizierheim Wilhelmshaven in großer Runde nicht nur eine Delegation französischer Freunde (7) unter Leitung von Lieutnant-Colonel d.R. (Oberfeldarzt der Reserve) Hippolyte Palais, sondern auch den Vorsitzenden der UNOR, Herrn Kapitän zur See der Reserve Milliasseau, begrüßen! Die konkrete Zusammenarbeit bestand von deutscher Seite in Besuchen (6) militärischer Dienststellen in Frankreich und von französischer Seite in Besuchen (5) militärischer Dienststellen in Deutschland.
Diese Partnerschaft war der Beginn vieler Freundschaften zwischen deutschen und französischen Reserveoffizieren (auch kriegsgedienten), die sich im Laufe von über 15 Jahren durch die gegenseitigen außerordentlich interessanten Besuche gefestigt und zum Teil persönlich sehr vertieft haben.
Nach der Neuwahl des Vorsitzenden der französischen Vereinigung in Vichy ist diese Partnerschaft allerdings "erloschen".

Seit Mitte der neunziger Jahre pflegt die Bezirksgruppe Weser-Ems im VdRBw e.V. eine enge und kameradschaftliche Verbindung zu österreichischen Reserveoffizieren, die in den Offiziergemeinschaften Niederösterreich I, II und Wien organisiert sind. In jährlichem Wechsel werden Besuche in Deutschland und Österreich realisiert, an denen sich der AKRO Wilhelmshaven-Friesland ebenfalls durch Organisation von Tagesbesuchen in Wilhelmshaven und durch die Teilnahme von deutschen Delegationen an den Besuchen in Österreich beteiligt.

4. Mitgliederversammlungen

Das Offizierheim Wilhelmshaven (Adalbertstraße 20, 26382 Wilhelmshaven) war von Anfang an die Heimstätte ("Stammhaus") des AKRO Wilhelmshaven-Friesland, weil es ideale Voraussetzungen bietet, unsere wichtigsten Ziele zu verwirklichen:
Kontinuierlich über die aktuelle Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Bundesrepublik Deutschland bzw. der NATO im Rahmen von Vorträgen sowie Diskussionen zu informieren (Verteidigungspolitische Arbeit im Rahmen der freiwilligen Reservistenarbeit) und, ganz wichtig (!), angemessene Kameradschaft zu pflegen.
Dazu treffen wir uns einmal im Monat an jedem 3. Montag ab 19:00 Uhr im Offizierheim. Interessenten an unserem Arbeitskreis sind zur Teilnahme an diesen Informationsabenden herzlich eingeladen! (Ausnahmen: April und Dezember).
Zu jeder Mitgliederversammlung wird schriftlich vom Vorsitzenden eingeladen.

Der "Beer Call" mit eingeladenen zivilen und militärischen Gästen wird traditionell im April im Brückendeck des Offizierheims veranstaltet; das festliche Herrenessen (mit geladenem Ehrengast) wird jeweils an einem Samstag im Dezember zum Jahresabschluss veranstaltet.

Jürgen Spiegel, Kapitän zur See a.D.
und Ehrenvorsitzender